Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Grußwort Bürgermeister

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Oberkrämer, liebe Gäste

Die letzte Bürgerinformation unserer Gemeinde stammt bereits aus dem Jahre 2011.
Aufgrund der kontinuierlichen Entwicklung der Gemeinde Oberkrämer ist diese, fünf Jahre nach ihrer Veröffentlichung, nicht mehr auf dem neusten Stand. Mit der aktuellen Ausgabe sind Sie mit allen wichtigen Informationen zu unserer Gemeinde ausgestattet.

Die Gemeinde Oberkrämer mit ihren sieben Ortsteilen gibt es zwar erst seit 15 Jahren, ungeachtet dessen hat sie aber im Kreis der etablierten Kommunen ihren festen Sitz. Das hat natürlich auch seine Gründe.
Oberkrämer hat sich Jahr für Jahr weiterentwickelt, es wurden immer wieder Dinge geschaffen, die die Attraktivität der Gemeinde steigern und letztendlich das Leben auf dem Lande lebenswerter machen. So ist es gelungen sich im touristischen Bereich noch einmal einen großen Schritt nach vorn zu bewegen. Insbesondere die Gegend um den Mühlensee und die Ortschaften Vehlefanz und Schwante sind für unsere Bürger, aber auch für Besucher deutlich interessanter geworden. Die Gemeinde betreibt in allen Ortsteilen eine Reihe von kommunalen Objekten, die unseren Bürgern eine vielfältige gesellschaftliche Arbeit über alle Bevölkerungsschichten hinaus ermöglichen. Mit dem Bau der Oberkrämerhalle, der Sanierung und dem Umbau der Turnhalle in Marwitz und der Errichtung der altersgerechten Wohnanlage hat Oberkrämer in jüngster Zeit noch einmal deutlich an Attraktivität gewonnen.
Oberkrämer ist nach wie vor als Wohnstandort sehr gefragt. Wir haben eine konstant hohe Bautätigkeit zu verzeichnen, was schon jetzt die Folge hat, dass in einzelnen Ortsteilen die Bauflächen knapp werden und unsere Schulen und Kitas kaum noch Plätze zur Verfügung stellen können. Die Gemeinde ist aufgrund ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit in der Lage und natürlich auch bemüht den Bedarf zu sichern.

Es gibt aber auch in Oberkrämer einige Dinge, die verbesserungswürdig und teilweise auch kaum noch akzeptabel sind. Hier denke ich besonders an unsere Landesstraße von Marwitz bis Vehlefanz oder an den fehlenden Radweg zwischen Vehlefanz und Eichstädt, aber auch an den bedenklichen Zustand der Autobahnbrücke und die Anbindung unseres Gewerbegebietes in dem Bereich. Das sind zwar Probleme, die nicht in der Verantwortung der Gemeinde liegen, die aber zwingend zu lösen sind.
Trotz der guten Entwicklung unserer Gemeinde gibt es natürlich auch Bürger, denen wir trotz großer Bemühungen nicht immer alles recht machen konnten. Hier muss man klar sagen, dass auch unsere Gemeinde sowohl Ihre finanziellen Grenzen hat und sich natürlich im vorgegebenen gesetzlichen Rahmen bewegen muss. Dafür bitte ich um Verständnis.
In jedem Fall wird auch bis zur Herausgabe der nächsten Bürgerinformation in Oberkrämer viel in Bewegung sein. Unsere Entwicklung wird weitergehen.

Herzliche Grüße

Peter Leys
Ihr Bürgermeister

Weitere Informationen über die Gemeinde Oberkrämer
finden Sie auch unter http://www.oberkraemer.de