Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Infrastruktur und Wirtschaft

Infrastruktur

Die Bundesstraße 54 verbindet Nordwalde mit dem überregionalen Straßennetz und dem 25 km entfernten Oberzentrum Münster. Die Nachbargemeinden sind über ein gut ausgebautes Kreis- und Landstraßennetz erreichbar.
Über den ortseigenen Bahnhof wird die Anbindung an das Streckennetz der Euregio-Bahn auf der Linie Münster-Gronau-Enschede sichergestellt, so dass die neuralgischen Punkte des Münsterlandes unmittelbar zu erreichen sind.
Über den Zentralen Omnibus Bahnhof (ZOB) im Ortskern beim Heimatmuseum verkehren Busse der Linie R73 im Stundentakt von Nordwalde über Altenberge nach Münster und Steinfurt.
Auch Greven und Emsdetten sind via Bus erreichbar. Die Buslinie N5 bietet die Möglichkeit, auch aus Nordwalde ins Nachtleben der umliegenden Orte einzutauchen.
Die nächste Auffahrt zur Hansalinie (Autobahn A1) liegt nur etwa 15 km von der Gemeinde entfernt. Anschluss an die weite Welt bekommt man dank des Flughafens Münster/Osnabrück in Greven, ebenfalls ca. 15 km Entfernung.

Wirtschaft

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt sich das zuvor eher landwirtschaftlich und von der Textilindustrie geprägte Nordwalde zu einer modernen Dienstleistungsgemeinde, die auch als aufstrebender Wirtschaftsstandort zunehmend an Bedeutung gewinnt. Über 600 Gewerbebetriebe, darunter auch Unternehmen wie Hengst Filterwerke als Produzent für Filter-Systeme und Motorenkomponenten und die Eimermacher GmbH, Hersteller für namhafte Milchhygiene- und Hautpflege-Produkte, haben hier ihr Zuhause gefunden.

Ebenfalls überregional renommiert hat sich die Firma Trendelkamp Technologie GmbH, Hersteller von Maschinen, Werkzeugen und Zubehör für die Kunststoffverarbeitung, nicht zuletzt durch die Produktion von Reliefskulpturen des Bundesadlers für die Plenarsäle im früheren Bundestagsgebäude in Bonn sowie im Berliner Reichstagsgebäude im Auftrag der Bundestagsverwaltung.

Aber auch zahlreiche Mittelstands-Unternehmen repräsentieren in Nordwalde eine starke Wirtschaft, welche gerade durch den in Nordwalde gepflegten Zusammenhalt der Gewerbetreibenden, z.B. in Form der Werbegemeinschaft, ein stabiles Fundament bilden.