Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Die Gemeinde stellt sich vor

Die Gemeinde Niederwiesa liegt im idyllischen, sagenumwobenen mittleren Zschopautal - am Fuß des Erzgebirges im Freistaat Sachsen und damit auch im mittleren Herzen Europas.

Ankommen und sich bei uns Wohlfühlen!

Urgemütlichkeit, touristisches Flair, Landromantik, Sommerfrische und Kunstgenuss bilden in unserer Region eine Einheit.

Niederwiesa hat ca. 5.000 Einwohner und eine Gesamtfläche von 1617,37 Hektar.

Geprägt wird das Ortsbild von Niederwiesa durch die anno 1898 erbaute Kirche im Neurenaissancestil mit romanischen Anklängen, dem Rathaus mit Postmeilensäule, das Eisenbahnviadukt Braunsdorf, dem Schloss und Barockgarten Lichtenwalde, Harrasfelsen mit Theodor Körner Denkmal, rekonstruierten Fachwerkhäusern, Museen, liebevoll gepflegten Vorgärten, gemütlichen Gastwirtschaften mit gutbürgerlicher Küche, zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten und ein interessantes Vereins- und Kulturleben.
Die heutige Gemeinde Niederwiesa besteht aus den Ortsteilen Niederwiesa, Braunsdorf und Lichtenwalde.

Für den Ort Niederwiesa wird das Entstehungsjahr 1216 angenommen, Braunsdorf wird bis etwa in das Jahr 1250 zurückgeführt und Lichtenwalde wird 1280 zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Die Entwicklung der drei Orte wurde besonders durch die industrielle Entwicklung vorangetrieben. Davon zeugen der Bau der Mühle um 1650 und der Weberei Tannenhauer 1910 in Braunsdorf sowie der Steinkohleabbau 1836/40 und der Bau einer Brauerei in Niederwiesa.

Die Entwicklung von Lichtenwalde ist vor allem mit der Errichtung von Burgen (ab 1450), später dann mit dem Bau des Schlosses (ab1722) und der oft wechselnden Besitzer verbunden.

Ein 72 km gut ausgebautes Wanderwegenetz über Wald- und Wiesenwege, vorbei an informativen Wegweisern, zahlreichen Schutzhütten, Rastplätzen, Ruhebänken sowie interessanten Aussichtspunkten, bietet dem Besucher aktive Erholung, Ruhe und Entspannung. Sie entdecken Denkmäler, historische Meilensteine und zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf Ihren Wanderungen hier bei uns im einmaligen Zschopautal. Individuell und auch in Gruppenführungen können Sie unsere Umgebung mit allen Kleinoden kennen lernen. Auf neu angelegten Radwegen kann der Freizeit- oder Profiradler unsere Heimat neu entdecken. Dabei sollte man erwähnen, dass der Ortsteil Lichtenwalde am internationalen Radweg nach Budapest liegt.

Das Zschopautal bei Niederwiesa mit seinen Ortsteilen nimmt sowohl geologisch, als auch botanisch eine Sonderstellung ein. Die natürliche Unzugänglichkeit der bewaldeten Hänge an den tief eingeschnittenen Tälern entlang der Zschopau hat entscheidend dazu beigetragen, dass bis heute so viele geschützte Pflanzen- und Vogelarten heimisch bleiben.

Mit der 1968 ausgesprochenen Erklärung zum Landschaftsschutzgebiet und später der Zschopauprallhänge zum Naturschutzgebiet wurde die Bedeutung unterstrichen.

Niederwiesa und Umgebung hat zu jeder Jahreszeit seine landschaftlichen Reize und zählt bereits seit Jahrzehnten als Geheimtipp für Erholungssuchende und Touristen aus nah und fern.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Machen Sie einen gedanklichen Spaziergang über die die anderen Seiten dieser Internet-Präsentation.

Verkehrsanbindung

Sie erreichen uns über:

Autobahnanschluss
über A4 Anschlussstelle Chemnitz Ost

Bundesstraßen
über die B173, B169 und B180

Eisenbahnstrecke
Dresden-Niederwiesa-Chemnitz
Chemnitz-Niederwiesa-Hainichen

Zwei besondere Kostbarkeiten

Zwei besondere Kostbarkeiten sind in Lichtenwalde zu finden. Das ist zum einen der Schlosspark, der als einer der schönsten Sachsens gilt und zum anderen das Schloss Lichtenwalde.
Die Parkanlage entstand nach dem Bau des Schlosses im 18. Jahrhundert und ist durch den Übergang vom Barock zum Rokoko geprägt. 1730 und 1737 ließ Graf Friedrich Carl von Watzdorf den 10 Hektar großen Garten anlegen. Die Parkanlage wurde zwischen 1990 und 1997 für umgerechnet ca. 6 Mio. Euro grundhaft saniert und restauriert.
Die Hauptallee mit 94 Linden, Treppenanlagen, Rondells, Wasserspielen, Plastiken und botanischen Elementen bildet künstlerisch eine Einheit. Von hier aus hat man reizvolle Ausblicke in das Zschopautal und die Umgebung. Parkführungen finden von April bis Oktober statt. Konzerte im Park sowie die jährlich stattfindenden Veranstaltungen lassen Sie Kultur live erleben.
Durch die Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten in den Jahren 2008/2009 wurde das Schloss auch im Innern wieder zum Strahlen gebracht, um ein umfangreiches Schlossmuseum und eine niveauvolle Galerie einzurichten.

Wir sind für Sie da...

Rathaus der Gemeinde Niederwiesa

Anschrift:
Dresdner Straße 22
09577 Niederwiesa
Telefon: 03726 / 71860
Fax: 03726 / 718640
E-Mail: kontakt@niederwiesa.de
www.gemeinde-niederwiesa.de

Bürgermeisterin
der Gemeinde Niederwiesa
Sekretariat: 03726 / 718620

Bürgerservice im Rathaus
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.00 bis 12.00 & 13.00 bis 18.00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr

Standesamt
Sprechzeiten:
Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Anzeige von Sterbefällen zusätzlich
Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Telefon: 03726 / 7186 32

Sprechzeiten der Fachabteilungen:
Donnerstag von 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Touristinformation der Gemeinde Niederwiesa
Anschrift:
August-Bebel-Straße 6, OT Lichtenwalde
09577 Niederwiesa
Telefon: 037206 / 5200
Fax: 037206 / 887753