Gehe zum Inhalt, überspringe Menüs

 

Herzlich willkommen kleine Bürger!

Endlich ist der Moment gekommen: Sie halten ihren Nachwuchs in den Armen. Nun beginnt die Zeit des gegenseitigen Kennenlernens. Damit Sie sich ganz darauf konzentrieren können, auf die Bedürfnisse des neuen Erdenbürgers einzugehen, wollen wir Ihnen ein paar hilfreiche Informationen rund um die Themen Eltern- und Kindergeld sowie unsere Betreuungseinrichtungen an die Hand geben.

Geburtenanmeldung:

Standesamt der Gemeinde Ihlow
Alte Wieke 6
26632 Ihlow
Telefon: 04929-89-207, 04929-89-303, 04929-89-344

Elterngeldstelle:

Das Elterngeld wird auf Antrag gewährt. Ein Anspruch besteht für Mütter und Väter für die Dauer von insgesamt bis zu 14 Lebensmonaten, wenn sie ihre Kinder nach der Geburt selbst betreuen und erziehen, nicht mehr als 30 Wochenstunden erwerbstätig sind und mit ihren Kindern im selben Haushalt in Deutschland leben. Neben den leiblichen Eltern können auch Adoptiveltern sowie in Ausnahmefällen Verwandte bis dritten Grades (Urgroßeltern, Großeltern, Tanten und Onkel sowie Geschwister) Elterngeld erhalten.

Ziel des Elterngeldes ist es, erwerbstätigen Eltern einen Teil des wegfallenden Erwerbseinkommens nach der Geburt des Kindes zu ersetzen. In der Regel sind das 67 Prozent des durchschnittlich anzusetzenden maßgeblichen Nettoeinkommens bis zu maximal 1.800,00 €. Für alle anderen anspruchsberechtigten Eltern besteht ein Mindestanspruch auf 300,00 €.

ElterngeldPlus:

Das ElterngeldPlus richtet sich vor allem an Eltern, die früher in den Beruf zurückkehren möchten. Es berechnet sich wie das Elterngeld, beträgt aber maximal die Hälfte des Elterngeldbetrags, der Eltern ohne Teilzeiteinkommen nach der Geburt zustünde. Dafür wird für den doppelten Zeitraum gezahlt: ein Elterngeldmonat = zwei ElterngeldPlusMonate. Damit profitieren Eltern vom ElterngeldPlus auch über den 14. Lebensmonat des Kindes hinaus und gewinnen mehr Zeit für sich und ihr Kind.

Ansprechpartner für mehr Informationen:

Landkreis Aurich
Fischteichweg 7 - 13
26603 Aurich
E-Mail: karin.rosenheinrich@landkreis-aurich.de
Internet: www.landkreis-aurich.de

Elterngeldstelle Telefonnummer:
04941-16-5134, 16-5135, 16-5138
Elterngeldstelle Telefaxnummer:
04941-16-5199

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr
Mo & Di 14.30 - 16.00 Uhr
Mi Nachmittags geschlossen
Do 14.30 - 17.00 Uhr

Kindergeldstelle:

Lassen Sie sich zu den Themen Kindergeld -anspruch, -höhe und -auszahlung beraten. Auch ein Antrag auf Kindergeld kann dort gestellt werden. Kindergeld muss beantragt werden und wird für jedes Kind bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres gezahlt (in besonderen Fällen auch darüber hinaus).

Zuständig für Ihlow ist die Familienkasse Emden
Schlesierstr. 10-12
26723 Emden
Telefon: 0800-4555530
(Kindergeld und Kinderzuschlag)
Telefon: 0800-4555533 (Zahlungstermine)
Fax: 04921-808444
E-Mail: familienkasse-emden@arbeitsagentur.de

Telefonisch erreichbar von Montag bis Freitag von 08.00 - 18.00 Uhr. Der Anruf ist gebührenfrei.
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Fr 08.00 - 13.00 Uhr
Mi geschlossen
Do 08.00 - 18.00 Uhr

Unterhalt:

In allen strittigen Fragen des Kindesunterhaltes wenden Sie sich an das Jugendamt des Landkreises Aurich. Dort kann auch der Unterhaltsvorschuss beantragt werden, wenn der/die Unterhaltspflichtige seinen/ihren Pflichten nicht nachkommt. Der Unterhaltsvorschuss wird insgesamt längstens 72 Monate gewährt. Er endet, wenn das Kind das 12. Lebensjahr vollendet hat. Dies gilt auch dann, wenn noch nicht volle 72 Monate gezahlt wurde.

Ihr Ansprechpartner:
Regionalteam Süd, Landkreis Aurich -
Amt für Kinder, Jugend und Familie
Kanalstraße Nord 82 (Mühlenhof)
26629 Großefehn
Telefon: 04941-16-5204
Fax: 04941-16-5215

Familien-& Kinderservicebüro des Landkreises Aurich:

Bereits im Jahr 2007 hat der Landkreis Aurich sein erstes Familien- und Kinderservicebüro in Betrieb genommen. Die Dienstleistungen rund um Kinder und Familien werden in den Regionalteams angeboten. Durch die unterschiedlichen Standorte kann fast jeder Betreuungsbedarf abgedeckt werden, so dass auch Eltern mit ungünstigen Arbeitszeiten, in Ferienzeiten oder in Notfällen ihre Kinder gut und fachgerecht betreut wissen. Ein weiteres Angebot ist eine Verleihbörse von Kinderbetten, Spielmaterial, Autositzen und Buggis für Tagesmütter.

Ziel aller Maßnahmen ist neben der Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch mehr Betreuungsangebote auch die Verbesserung der frühkindlichen Bildung und Förderung.
Geboten werden: Beratung und Unterstützung von Eltern bei der Frage nach einer geeigneten Form der Kindertagesbetreuung, Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Kindertagesbetreuung, Vermittlung, Begleitung und Beratung.
Sie erreichen das Sevicebüro unter Telefon:
04941-16-5281, 04941-16-5204, 04941-16-5285

Öffentliche Kinderbetreuungseinrichtungen der Gemeinde Ihlow

Für die kleinen Bürgerinnen und Bürger bietet die Gemeinde Ihlow ein hervorragendes Betreuungsangebot. Hier gibt es insgesamt sechs Einrichtungen zur Kinderbetreuung. Von diesen besitzt die Gemeinde Ihlow als öffentlicher Träger fünf.

Unsere Krippengruppen "Kükennüst", "Lüttje Muuskes" und "Kleine Zwerge" mit jeweils 15 Krippenplätzen sind direkt an die Kindergärten in
Ihlowerfehn, Westerende-Kirchloog und Riepe angegliedert. So lernen die unter Dreijährigen ihren Kindergarten schon in der Krippenzeit kennen und müssen sich später nicht an eine andere Umgebung gewöhnen.

Unsere Kindergärten erhalten regelmäßig Auszeichnungen wie beispielsweise "Haus der kleinen Forscher" (Förderung von Mathematik und Naturwissenschaften), die "Felix-Plakette" (für musikalische Pädagogik) u.v.m.
Außerdem besitzen alle Kindergärten das Gütesiegel des Landkreises Aurich.

Kindergarten "Meerhuuske" Ihlowerfehn mit Krippengruppe "Kükennüst"

Die "Kindertagesstätte Meerhuuske" befindet sich im Zentrum der Gemeinde Ihlow und gliedert sich in Kindergarten und Kinderkrippe. Direkt am Ihler Meer gelegen werden im integrativen Kindergarten Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren und in der Krippe "Kükennüst" Kinder im Alter zwischen 12 Monaten und drei Jahren betreut.

Öffnungszeiten:
07.30 - 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten:
07.15 - 07.30 Uhr und 13.00 -14.00 Uhr

Kindergarten "Meerhuuske"
von-Senden-Str. 8
26632 Ihlow
Telefon: 04929-909187
E-Mail: meerhuuske@ewetel.net

Kindergarten "Zwergennest" Riepe mit Krippengruppe "Kleine Zwerge"

Der Kindergarten "Zwergennest" befindet sich im Ortskern der Ortschaft Riepe, in direkter Nachbarschaft zur Grundschule. Des Weiteren werden Krippenplätze für Kinder ab 1 Jahr angeboten.

Die Einrichtung ist von Montag bis Freitag von 07.30 - 13.00 Uhr geöffnet. Eine Sonderöffnungszeit von 07.15 - 07.30 sowie bis 14.00 Uhr kann zusätzlich in Anspruch genommen werden. Montags, dienstags und donnerstags können die Kinder bis 15.30 Uhr in einer Nachmittagsgruppe betreut werden.

Kindergarten "Zwergennest"
Am Grauen Stein 13
26632 Ihlow
Telefon: 04928-1669
Fax: 04928-8489847
E-Mail: kiga.zwergennest@ewetel.net

Kindergarten "Kornblume" Westerende mit Krippengruppe "Lüttje Muuskes"

Der Kindergarten Kornblume mit Krippengruppe befindet sich im Ortskern von Westerende-Kirchloog, einem Ortsteil der Gemeinde Ihlow. Sein Einzugsgebiet gleicht dem der Grundschule Westerende mit den Ortsteilen: Ludwigsdorf, Fahne, Westerende-Kirchloog, Westerende-Holzloog, Barstede, Bangstede und Neu-Barstede.
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 07.15 - 14.00 Uhr

Kindergarten "Kornblume"
Kornstraße 2 - 4
26632 Ihlow
Telefon: 04941-64084
E-Mail: kornblume@ewetel.net

Kindergarten "Pusteblume" in Simonswolde

Der Kindergarten Pusteblume befindet sich im Ortskern von Simonswolde, in direkter Nachbarschaft zur Grundschule. Träger des Kindergartens ist die Gemeinde Ihlow. Der Kindergarten besitzt das Gütesiegel des Landkreises sowie die Auszeichnung "Mehrsprakig Kinnergaarn".
Öffnungszeiten:
Mo - Fr 07.15 - 14.00 Uhr

Kindergarten "Pusteblume"
Martin-Buber-Weg 16
26632 Ihlow-Simonswolde
Telefon: 04929-408

Kindergarten "Regenbogen" in Weene (Ostersander)

Der Kindergarten "Regenbogen" ist ein Integrationskindergarten mit Regelplätzen für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren und Integrationsplätzen für Kinder von drei bis sechs Jahren mit erhöhtem Förderbedarf. Das Einzugsgebiet des Kindergartens erstreckt sich, wie bei der angrenzenden Grundschule auch, auf die umliegenden Dörfer Ostersander, Westersander, Ihlowerhörn, Lübbertsfehn, Hüllenerfehn, Schirum und Schirumer-Leegmoor.
Ganztagsgruppe bis 17 Uhr
Öffnungszeiten: 7.15 - 14.00 Uhr

Kindergarten "Regenbogen"
Weener Weg 28
26632 Ihlow
Telefon: 04941-18630
E-Mail: kigaregenbogen@ewetel.net

Waldkindergarten Ihlow e.V.

Die Betreuungseinrichtung Waldkindergarten Ihlow e.V. gehört dem gleichnamigen Verein. Dieser betreibt mittlerweile im Ihlower Forst 2 Kindergartengruppen mit jeweils 15 Kindergartenplätzen. Die Betreuungszeit ist täglich (Mo bis Fr) von 8.15 Uhr bis 12.45  Uhr. Kinder ab drei Jahren können aus der gesamten Gemeinde Ihlow, den Auricher Ortsteilen Schirum und Schirumer Leegmoor und der Gemeinde Großefehn aufgenommen werden.

Waldkindergarten Ihlow
Zur kleinen Bleiche 1
26607 Aurich
Telefon: 04941-9948722
E-Mail: Annegret-Ostermann@t-online.de

Ausführlichere Informationen zu den Betreuungseinrichtungen inklusive pädagogischer Konzepte erhalten Sie bei der Kindergartenverwaltung der Gemeinde Ihlow, den jeweiligen Betreuungseinrichtungen sowie als Download im Internet unter: www.ihlow.de

An- und Abmelderegelungen

Für die Aufnahme in einen der Kindergärten und in die Krippen ist es notwendig, auf einer Warteliste aufgeführt zu werden (Sonderregelungen gibt es natürlich für Zuzüge). Anmeldeschluss für die Aufnahme auf die Wartelisten für die Kindergärten und den Krippen ist der 31.01. des Jahres.

Das Kindergarten- / Krippenjahr beginnt immer am 01.08. und endet am 31.07. des folgenden Jahres. Die Probezeit beträgt zwei Monate. In dieser Zeit ist eine Abmeldung jederzeit möglich.

Grundsätzlich gelten Abmeldungen nur zum Ende des Kindergartenjahres. Ausnahmen können nach Absprache mit der Kindergartenleitung von der Gemeinde Ihlow zugelassen werden.

Kostenbeitrag

Die Staffelung der Gebühren ergibt sich nach den Anlagen zur Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Kindertagesstätten der Gemeinde Ihlow in der zurzeit gültigen Fassung. Diese Staffelungen richten sich nach der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der Anzahl der Familienangehörigen.

Die monatlichen Gebühren für die zusätzlichen Sonderöffnungszeiten sowie einer angebotenen Nachmittagsbetreuung ergeben sich ebenfalls aus der o.a. Satzung. Die Anlagen 2, 5 und 6 finden derzeit keine Anwendung, da solche Gruppen derzeit nicht vorhanden sind.

Für Kinder, die nach § 21 Abs. 1 des Nds. Kindertagesstättengesetzes von der Kindergartengebühr befreit werden (diese Kinder befinden sich im letzten Jahr vor der Einschulung im Kindergarten - Geburtsjahrgang 01.10. bis 30.09.), fallen keine Kindergartengebühren an.

Für die sogenannten Kann-Kinder gilt eine Sonderregelung nach § 21 Abs. 4 des obigen Gesetzes.

Weitere Einzelheiten ergeben sich aus der jeweiligen gültigen Gebührensatzung, die an der Informationstafel der Kindertagesstätte aushängt.

Ferienzeit

Kindergärten
Alle Kindergärten bleiben in den Sommerferien für drei Wochen geschlossen. Die genauen Schließungszeiten werden den Eltern / Erziehungsberechtigten frühzeitig mitgeteilt.
Die Eltern / Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, sich rechtzeitig für die Ferienbetreuung in den Stammkindergärten anzumelden. Der Anmeldetermin wird den Eltern / Erziehungsberechtigten frühzeitig mitgeteilt. Zu spät eingehende Anmeldungen können nur noch in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Dienstverpflichtung durch den Arbeitgeber) berücksichtigt werden, sofern noch Kapazitäten frei sind. Nach den vorliegenden Anmeldungen erfolgt die Planung des Personaleinsatzes.
Alle Kindergärten bleiben für die Dauer der Weihnachtsferien geschlossen.
Am Freitag nach Christi Himmelfahrt ist ein Kindergarten geöffnet. Die restlichen Kindergärten bleiben geschlossen. Dieser Notkindergarten wird den Eltern / Erziehungsberechtigten frühzeitig mitgeteilt. Die Eltern / Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, sich rechtzeitig für die anderweitige Betreuung anzumelden. Der Anmeldetermin wird frühzeitig mitgeteilt.
In den übrigen Ferienzeiten (Osterferien und Herbstferien) wird durch die Kindergartenleitung eine Bedarfsabfrage durchgeführt und der Kindergarten evtl. mit reduziertem Personal betrieben.

Kinderkrippen
Die Kinderkrippen bleiben in den Sommerferien für drei Wochen geschlossen. Die genauen Schließungszeiten der Kinderkrippe werden den Eltern / Erziehungsberechtigten frühzeitig mitgeteilt.

In den Weihnachtsferien bleiben die Kinderkrippen für die Dauer der Schulferien geschlossen. Am Freitag nach Christi Himmelfahrt bleiben die Kinderkrippen geschlossen.

In den übrigen Ferienzeiten (Osterferien und Herbstferien) wird durch die Einrichtungsleitung eine Bedarfsabfrage durchgeführt und die Kinderkrippe evtl. mit reduziertem Personal betrieben.

Für weitere Fragen steht Ihnen die Kindergartenverwaltung der Gemeinde Ihlow gerne zur Verfügung

Ansprechpartner:
Silvia Ihnken
Telefon: 04929-89-313
E-Mail: sihnken@ihlow.de
Alte Wieke 6
26632 Ihlow

Private Betreuungsmöglichkeiten

Kindertagespflege
Die Kindertagespflege ist als Betreuungsform im familiennahen Umfeld gesetzlich anerkannt und damit gleichrangig mit der Betreuung in einem Kindergarten, einem Hort und einer Krippe. Eltern können zwischen den verschiedenen Betreuungsformen diejenige auswählen, die ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

Die Kindertagespflege ist in drei Formen möglich - für alle drei Formen ist eine öffentliche Förderung vorgesehen:

Kindertagespflege im Haushalt der Eltern
Hier werden die Kinder im Haushalt der Eltern betreut. Dabei dürfen auch mehrere Kinder aus diesem Haushalt betreut werden. Die Tagesmutter ist von den Eltern weisungsabhängig; daher besteht zumeist ein angestelltes Arbeitsverhältnis. Die Eltern sind die Arbeitgeber. Die Tagesmütter sollen sich dabei ausschließlich um die Kinder und deren Betreuung kümmern.

Kindertagespflege im Haushalt der Tagesmutter
Hier wird das Kind im Haushalt der Tagesmutter betreut. Dabei dürfen bis zu fünf Kinder gleichzeitig aufgenommen werden. Vom Jugendamt wird hierzu festgestellt, ob der Haushalt der Tagesmutter für die Betreuung von Kindern geeignet ist.

Kindertagespflege in anderen Räumen
Die Betreuung kann auch in anderen geeigneten Räumen erfolgen. Voraussetzung ist, dass die Räume als "geeignet" beurteilt werden. Hierzu gehören u.a. ausreichend Platz für Spielmöglichkeiten, eine anregungsreiche Ausgestaltung, geeignete Spiel- und Beschäftigungsmaterialien, unfallverhütende und gute hygienische Verhältnisse, insbesondere für Kleinkinder das Vorhandensein einer Schlafgelegenheit sowie Möglichkeit des Spielens und Erlebens in der Natur, in Wald- oder Parkanlagen.

Für weitere Fragen:
Regionalteam Süd Landkreis Aurich -
Amt für Kinder, Jugend und Familie
Kanalstraße Nord 82 (Mühlenhof)
26629 Großefehn
Telefon: 04941-16-5204
Fax: 04941-16-5215

Betreuungsgeld
Junge Eltern können ein Betreuungsgeld in Höhe von 150 Euro pro Monat beantragen. Es soll einen Ausgleich für die Familien bieten, die bewusst keine öffentlich geförderte Krippe oder Tagesmutter für ihre unter drei Jahre alten Kinder in Anspruch nehmen möchten, sondern diese selbst Zuhause betreuen und erziehen wollen.

Das Betreuungsgeld kann höchstens 22 Monate und längstens 36 Monate nach dem Bezug des Elterngeldes in Anspruch genommen werden. Anträge werden gestellt bei der Elterngeldstelle des Landkreises Aurich.